Geldwäsche


Firmen sind zur Prüfung verpflichtet

Seit geraumer Zeit besteht die Pflicht, vor der Einstellung eines neuen Beschäftigten zu prüfen, ob diese Person in einer Sanktionsliste aufgeführt ist. Das selbe gilt auch für Personen, die in einer geplante Geschäftsbeziehung stehen. Der Einkauf, die Personalabteilung und auch der Vertrieb ist somit in der Prüfpflicht.

Ebenso gesetzlich gefordert ist die Prüfung zur Verhinderung von illegalen Geschäften wie z.B. die Geldwäsche. Ob Sie als Unternehmer davon betroffen sind erfahren Sie z.B. vom Geldwäschebeaftragten Matthias Herrlinger.

Mehr zur Geldwäsche unter www.gwbbw.de

Autor

Matt Herrlinger

Veröffentlicht

11.08.2021

Kategorie

Sicherheit

Risiko


Wer dieser Pflicht nicht nachkommt oder gegen die Verordnung verstößt, begeht eine Straftat und Ordnungswidrigkeit. Bereits fahrlässiges Verhalten kann hohe Geldstrafen zur Folge haben. Die Haftung betrifft die Geschäftsleitung persönlich.

11.08.2021